Android/iOS - Diskussionsrunde, Smartphones, etc

      Ziax wrote:

      Das iPhone 5 ist da..und irgendwie ist es für mich bloß ein kleines Update, um den Anschluss an die Konkurrenz nicht zu verlieren. Die wohl größte Neuerung ist das Display, was von 3,5 auf 4,0 Zoll 'verlängert' worden ist, denn in der Breite hat sich nichts geändert. Ebenfalls top ist die LTE-Untersützung, allerdings hat das in Deutschland noch Nachholbedarf und ist nicht ausgereift. Top finde ich übrigens auch das Design, gefällt mir sehr.


      Inwiefern den Anschluss verlieren? Das einzige Smartphone, welches minimal schneller als das iPhone 4S war, ist das Galaxy S3:





      anandtech.com/show/5810/samsun…s-iii-performance-preview

      Apple hätte auch einfach nur einen hochgetakteten Cortex A9 in kleineren Fertigungsstrukturen verbauen können, stattdessen haben sie ein ARM-Custom-Design eigenständig entwickelt, welches mal eben doppelt so schnell wie das des iPhone 4S ist. Sie hätten es überhaupt nicht nötig gehabt, trotzdem haben sie eine komplett neue CPU-Architektur eingeführt. Das Display ist auch mal eben das beste IPS-Panel, das man in einem Smartphone käuflich erwerben kann und deckt den sRGB-Farbraum vollständig ab.

      Die GPU wird wohl ein PowerVR SGX 543 MP3 oder ein äquivalenter PowerVR SGX 544 sein. Auch hier könnte es sein, dass Apple keine Hardware von der Stange nimmt, sondern ein eigenes Design speziell für das iPhone 5 entwickelt hat. Das wäre natürlich absolut beeindruckend und gemessen an der Auflösung weitaus schneller als jedes andere mobile Gerät.

      Dass es bis Mitte nächsten Jahres State of the Art bleibt, ist vollkommen unbestritten, einfach weil bis dahin keine besseren Komponenten von den bekannten SoC-Herstellern verfügbar sein werden. Der technische Vorsprung von Apple ist absolut enorm und für die meisten Hersteller nicht mehr zeitnah einholbar. Der Preis ist natürlich dementsprechend hoch, aber nun ja, Apple will wohl wirklich absolutes High End verbauen.

      Nur weil Apple die Leistung ihrer Geräte nicht gerne an die große Glocke hängt, sollte man nicht glauben, dass sie darauf keinen Wert legen würden. Momentan sieht es eher so aus, als ob sie anderen Herstellern ab jetzt immer einen großen Schritt voraus sein werden, falls sie weiter auf ihre eigenen CPUs setzen, welche natürlich schneller in größeren Stückzahlen für sie verfügbar sind als die SoCs von Herstellern wie Samsung oder Texas Instruments.

      AnandTech hat heute noch einen Artikel darüber veröffentlicht. Sie kommen zu einem ähnlichen Schluss:

      This is a huge deal for Apple. It puts the company in another league when it comes to vertical integration. The risks are higher (ARM's own designs are tested and proven across tons of different devices/platforms) but the payoff is potentially much greater. As Qualcomm discovered, it's far easier to differentiate (and dominate?) if you're shipping IP that's truly unique from what everyone else has.

      Now we get to see just how good Apple's CPU team really is.


      anandtech.com/show/6292/iphone-5-a6-not-a15-custom-core
      Tools don't make the man, son.

      Post was edited 2 times, last by “lumines” ().

      anandtech.com/show/6324/the-iphone-5-performance-preview

      Das ausführliche Review (sie nennen es Preview :ugly ) ist ziemlich interessant. Eigentlich hatte ich das Galaxy S3 sehr viel schneller eingeschätzt, aber gerade bei den GPU-Benchmarks scheint es von den PowerVR-GPUs wortwörtlich zersägt zu werden.

      Auch irgendwie interessant, dass der hauseigene A6 Dual-Core mit maximal 1,2 GHz von Apple doch ein gutes Stück schneller als der Quad-Core(!) des S3 mit je 1,4 GHz ist.

      Übrigens: Nicht wundern, dass das S3 zweimal aufgeführt wird. Es gab wohl eine Version mit Snapdragon S4 (Qualcomms Krait) und Adreno 225, aber die hier verkaufte Variante hat einen Cortex A9 Quad-Core mit einer Mali 400 (MP4).

      Die schwankende Leistung der Mali 400 im S3 kann man übrigens dadurch erklären, dass sie architekturbedingt eine sehr hohe Texturleistung hat, aber bei der Füllrate schwächelt. Das war schon immer so und ist jetzt keine neue Erkenntnis. Wobei es schon extrem seltsam ist, dass das iPhone 5 in manchen synthetischen GPU-Benchmarks fast zehnmal schneller ist. In der Praxis dürfte das iPhone 5 durchschnittlich doppelt so schnell bei grafiklastigen Anwendungen sein wie das S3.
      Tools don't make the man, son.
      Mich wundert das null, du musst bedenken dass iOS perfekt an die Hardware des/der Iphone/s angepasst wurde, und deswegen schlicht schneller läuft, während Android mit seinen drölfzig Plattformen nicht anständig zu optimieren ist.
      Mahrla (05:45 PM) : ich finde die aussage, dass man RL hat, eh dumm.
      Real-Life heißt für mich, dass ich zocke

      Lyca wrote:

      Mich wundert das null, du musst bedenken dass iOS perfekt an die Hardware des/der Iphone/s angepasst wurde, und deswegen schlicht schneller läuft, während Android mit seinen drölfzig Plattformen nicht anständig zu optimieren ist.


      Falls du damit die Browser-Benchmarks meinst: Ja, die hängen stark vom jeweiligen Browser und JIT-Compiler ab. Ansonsten sind das alles synthetische Benchmarks, die eigentlich nichts mit der Software-Plattform zu tun haben. Jedenfalls gehe ich mal davon aus, dass die in nativem Code geschrieben wurden. Natürlich geben die nur in geringem Maße die praxisrelevante Leistung wieder, aber die rohe Leistung lässt sich so schon ziemlich gut vergleichen.
      Tools don't make the man, son.
      anandtech.com/show/6330/the-iphone-5-review

      Das vollständige Review ist da. Hab es nicht vollständig gelesen, dürfte aber interessant sein. Schon allein das dreiteilige Fazit war einen Blick wert.

      Auch ganz nett ist der Abschnitt, in dem die CPU-Performance aller iPhones verglichen wird. Kurz: Das iPhone 5 ist 44x schneller in synthetischen Benchmarks als das iPhone 2G von 2007. Die Dimension, in denen sich die Performance von Smartphones in den letzten Jahren entwickelt hat, beeindruckt mich gerade sehr.
      Tools don't make the man, son.
      So, mal den Thread wieder ein wenig pushen: Die neuen Smartphones 2013 stehen vor der Tür. Als nächstes wird in naher Zukunft das HTC One released, was nach den meisten Tests als das bisher beste Android-Smartphone abgestempelt wird. Das Galaxy S4 von Samsung steht ebenfalls in den Startlöchern. Google selbst plant scheinbar sowohl ein Nexus 5, was wie das 4er von LG gebaut werden soll, als auch eine neue Serie zu releasen, welches bisher den Codenamen 'X Phone' trägt. Dieses Smartphone wird wohl das erste sein, welches vom eigenen Tochterunternhemen Motorola gebaut werden soll. Dabei wird scheinbar besonders viel Wert auf die Akkuleistung gelegt, welche die 3000er mAh knacken oder gar die 4000er Grenze erreichen soll. Auch was den Preis betrifft möchte Google wie schon beim Nexus 4 neue Maßstäbe setzen.
      Die nächste Google I/O Konferenz im Mai wird dann wohl für Klarheit sorgen.

      Ich hatte bisher nur ein reines Android-Smartphone, kenne also keine Update-Probleme bzw. die ganzen Oberflächen wie HTC-Sense oder Touchwiz von Samsung. Da ich unter anderem auch Wert auf ein gutes Design lege, kommt mir das HTC One doch sehr gelegen, doch die Akkuleistung von 2300 mAh und die Tatsache, dass der Akku fest verbaut ist, machen mir doch ein kleing wenig Sorgen. Wenn ich dafür 599€ hinblätter, sollte es zumindest bei halbwegs intensiver Nutzung immerhin einen Tag durchhalten. Zum Glück komme ich beispielsweise ohne Facebook auf dem Smartphone aus, sodass bei mir wohl nicht so viele Prozesse im Hintergrund laufen werden.
      Normalerweise würde ich den nächsten Monat noch abwarten, um zu sehen inwiefern Google mit den beiden Modellen plant. Doch da bin zu skeptisch, dass da was wirklich vernünftiges bei rum kommt. Außerdem würden beide Smartphones wenn überhaupt erst gegen Ende des Jahres released werden, so könnte ich bis dahin das One in Ruhe testen.


      EDIT:

      Hier noch ein paar benchmarks:

      Quelle: androidauthority.com

      Post was edited 2 times, last by “Ziax” ().

      Bezüglich des fest verbauten Akkus muss man dann gucken, wie _genau_ der Akku verbaut ist. Wenn man das Handy länger nutzen will oder schlicht immer maximale Akkuleistung haben möchte, sollte man sich nach 1-2 Jahren mal die Mühe machen und schauen, wie man das Gerät aufmachen kann zwecks Akkutausch. Bei meinem Xperia S z.B. ist der Akku zwar auch "fest" verbaut, allerdings ist er trotzdem nach dem Lösen von ca. 7 Torx-Schrauben erreichbar und bereit für den Austausch :ugly .
      Fest verbaut heißt nicht immer gleich unerreichbar!
      Mahrla (05:45 PM) : ich finde die aussage, dass man RL hat, eh dumm.
      Real-Life heißt für mich, dass ich zocke

      Besitzt ein Kollege von mir auch, der hat aber arge Probleme mit der Akkulaufzeit. Kommt natürlich völlig darauf an was du mit dem Handy anstellst, solange es beim Simsen, Telefonieren und vielleicht gelegentlich Mal Surfen bleibt, sollte es zumindest einen Tag überstehen.

      @Lyca: Geht denn bei sowas nicht die Garantie flöten ? Sonst würde ich es vielleicht in Erwägung ziehen, je nachdem wie nötig ich es hätte.
      Ja, die Garantie geht flöten, allerdings ist ein solcher Akkutausch, vorrausgesetzt man schont das Ding nen bisschen, auch erst nach rund 2 Jahren wirklich nötig, und da haben die meisten Geräte eh keine Garantie mehr.

      Zur Not zu nem Fachmann bringen. Aber unaustauschbar sind definitiv nicht alle "fest" verbauten Akkus.

      edith:
      Ich seh grad, beim HTC One trifft "unaustauschbar" anscheinend zu :ugly
      golem.de/news/ifixit-htc-one-i…eparieren-1303-98449.html
      Mahrla (05:45 PM) : ich finde die aussage, dass man RL hat, eh dumm.
      Real-Life heißt für mich, dass ich zocke

      Post was edited 1 time, last by “Lyca” ().

      Ziax wrote:

      Besitzt ein Kollege von mir auch, der hat aber arge Probleme mit der Akkulaufzeit. Kommt natürlich völlig darauf an was du mit dem Handy anstellst, solange es beim Simsen, Telefonieren und vielleicht gelegentlich Mal Surfen bleibt, sollte es zumindest einen Tag überstehen.


      Joa das ist das einzige blöde..aber wenn mann nicht 24/7 im i-net ist geht es :D
      -
      Die nächsten Updates stehen vor der Tür: Apple wird am 10. September voraussichtlich 2 neue Geräte vorstellen - zum einen das iPhone 5s, zum anderen wohl eine neue günstigere Variante, das iPhone 5c.

      So in etwa soll es aussehen:


      Es wird also bunter. :D Darüber hinaus wird man ein neues Update des Betriebssystems rausbringen, iOS7. Unter anderem wurde einiges an der Optik verändert und Multitasking wird nun besser unterstützt.


      Auch Google wird im Oktober ein neues Update rausbringen - Android 4.4. Ursprünglich sollte eigentlich die nächste Version 5.0 mit dem Namen Key Lime Pie folgen, doch nun wird man in Zusammenarbeit mit Nestle 'Kitkat' releasen. Auch wenn es kein vollständiges Update sein wird, es soll zumindest größere Auswirkungen haben als die letzte Version 4.3 (Jelly Bean).

      Android 4.4 - Kitkat:


      Zudem wurde - wahrscheinlich mit Absicht von Google - das Nexus 5 'unabsichtlich' in einem Werbespot zu Kitkat gezeigt. Diese Video wurde allerdings bereits wieder entfernt. Komischer Weise ist der Zeitpunkt ziemlich passend: kurz vor Apple's Präsentation.

      (wahrscheinliches) LG Nexus 5:


      Neben dieser Person hält jemand ein Nexus 4 in den Händen, was ein wenig kleiner wirkt. Außerdem ist die Kameralinse deutlich größer als zuvor, man scheint also auch die Qualität der Bilder/Videos verbessern zu wollen, die in den bisherigen Nexus-Smartphones eher solala waren.
      Falls man an der Niedrigpreis-Strategie festhält und das neue Nexus 5 (Release wohl wieder ca. Ende Oktober) ab ca. 350€ zu haben ist, wird es wohl mein neues Handy. Ich bin mit meinem Galaxy Nexus zwar durchaus zufrieden, allerdings bekomme ich vermehrt Probleme mit der Akkulaufzeit und bei aufwendigen Anwendungen merkt man doch, dass es Hardware-technisch nicht mehr ganz mit der Spitze mithalten kann.
      Hier mal paar Benchmarks:




      Das Nexus 5 scheint mächtig Dampf drauf zu haben. Scheinbar ist leider nur ein 2300 mAh Akku eingebaut, was durchaus knapp werden könnte. Mich wundert es aber ein wenig, dass sowohl HTC als auch Samsung in der Hinsicht etwas abreißen müssen.